Warum sollten Sie den Verlauf in Chrome löschen?

Chrome ist ein Web-Browser, der von Millionen von Nutzern auf der ganzen Welt verwendet wird. Chrome, eine von Google entwickelte, vertrauenswürdige Plattform, die auf den meisten Geräten läuft. Chrome gibt es seit 2014. Nutzer löschen Ihren Chrome-Verlauf, um die in Ihrem Browser gespeicherte Informationen zu entfernen. Diese gespeicherte Informationen können Ihre Internetverbindung preisgeben, Ihre Privatsphäre im Internet wäre nicht mehr sichergestellt.
Lesen Sie wie Sie den Verlauf in Chrome löschen, um Ihr Interneterlebniss zu verbessern und Ihre Privatsphäre online zu schützen.

Chrome-Verlauf löschen

Um den gesamten Chrome-Verlauf zu löschen, befolgen Sie bitte die untenstehende Schritte. Anschließend wird der Website-Verlauf entfernt und die zuvor besuchten Seiten werden im Chrome-Verlauf nicht mehr angezeigt.
  1. Öffnen Sie Chrome.
  2. Klicken Sie auf Mehr in der oberen Ecke rechts im Browser-Menü..
  3. Klicken Sie auf Verlauf.
  4. Klicken Sie auf Verlauf löschen .
  5. Wählen Sie Beginn.
  6. Kicken Sie aufVerlauf löschen.
Das war's Der Chrome-Verlauf wurde gelöscht.
Lesen Sie wie Sie den Verlauf in Chrome löschen, um Ihr Interneterlebniss zu verbessern und Ihre Privatsphäre online zu schützen.

Weitere Optionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre

Schutz Ihrer Privatsphäre online ist sehr wichtig und stellt sicher, dass Sie sicher und uneingeschränkt im Internet surfen können. Wenn Sie im Internet ohne einen extra-Schutz, wie VPN, surfen, können Ihre privaten Informationen mit Dritten oder Hacker-Seiten geteilt werden. Informationen wie Ihre IP-Adresse, Standort, Such-Verlauf sind in diesem Fall nicht gesichtet. Sie sollten immer Folgendes besuchten:
  • Ihr Internetprovider kann Ihre Aktivitäten, Standort, besuchte Seiten, Ihre Kommunikationspartner und mehr sehen.
  • Internetprovider teilen oft diese Daten mit Dritten oder verkaufen sie, unter anderem auch an Werbetreibende.
  • Es ist sehr wichtig, die Richtlinien zur Privatsphäre der webbasierten Tools und Webseiten, die Sie nutzen, durchzulesen.
Um Ihre Privatsphäre online zu schützen, können Sie auch Folgendes tun:
  • Verwenden Sie VPN: Ein VPN verschlüsselt Ihre Internetverbindung und sorgt für optimalen Schutz beim Surfen. Ein VPN hindert Ihren Internetprovider oder Daten-Schnüffler daran, die von Ihnen besuchten Seiten oder sonstige private Informationen zu sehen.
  • Verwenden Sie HTTPS: HTTPS zeigt an, dass Ihre Internetverbindung gesichert wurde und ist sicherer als HTTP. Verwenden Sie beim Surfen immer diesen Präfix.
  • Bedenken Sie die Risiken: Viele persönliche Informationen werden Ihrem Internetprovider oder den besuchten Webseiten preisgegeben. Wenn Sie sich dessen bewusst sind, werden Sie daran denken wie Sie online gehen und welche Maßnahmen zum Schutz Ihrer Privatsphäre helfen können.
 
Quelle: Google Support